13 Stufen zur Mentalmagie von Corinda

66,50 

Sie erhalten den kompletten 13teiligen Kursus der Mentalmagie, welcher weltweit als das beste
Werk dieser Art gilt und keine Fragen offen lässt!

Beschreibung

Sie erhalten einen kompletten Kursus der Mentalmagie, welcher weltweit als das beste Werk dieser
Art gilt. Verfasst wurde es von dem berühmten englischen Mentalisten Corinda,
ins Deutsche übersetzt und entsprechend für unsere Sprache umgearbeitet von
Rudolf Braunmüller. Die dreizehn Kapitel enthalten folgende Themen:
 

1. Swami Gimmick:
Detaillierte Abhandlung über den Nagel- oder Daumenschreiber sowie verschiedene
Spezialtechniken sowie  30 Effekte. S. 32

2.
Bleistift-, Lippen, Geräusch-, Gefühls- und Muskellesen: Methoden, die
den Eindruck echten Gedankenlesens vermitteln. S. 36
 

3.
Mnemotechnik und Mentalsysteme: Das Merken von 30 aus dem Publikum
zugeworfenen Wörtern, Magisches Quadrat, Schachgetrickse (u.a. der Rösselsprung,
der in Wetten Dass..? zu sehen war). Nennen des Wochentages für jedes Datum,
Kartenlegesysteme, mnemotechnische Zahlencodes etc. S. 28
 

4.
Vorhersagen und Prophezeiungen: Eine Vielzahl von Methoden, um scheinbar
zukünftige Ereignisse vorhersagen zu können und Vorhersagekunststücke. S. 48
 

5.
Augenbinden und Röntgenaugen: Mentalkunststücke mit verbundenen Augen u.
a. Trickaugenbinden, Reflektoren etc. Ferner die komplette Routine „Sichtlose
Vision“ von Joe Elman und 12 weitere Blindeffekte. S. 34
 

6.
Zetteltricks: Methoden des heimlichen Lesens von Zetteln, die Zuschauer
beschriftet und gefaltet haben. Zusätzlich acht Effekte. S. 38
 

7. Buchtests:
Insgesamt 10 Kunststücke, von denen viele von sensationeller Wirkung sind. Dazu
ein Interview mit Maurice Vogel, dem wohl berühmtesten englischen Mentalisten
unseres Jahrhunderts. S. 36
 

8.
Zwei Personen Telepathie: Geheime Sprech- und andere Codes, die Sie in
die Lage versetzen, Gegenstände, die Ihnen die Zuschauer zureichen, unbemerkt
Ihrem Medium zu übermitteln, dass mit verbundenen Augen auf der Bühne sitzt.
Unter andrem ist sogar eine Routine beschrieben,  die Sie mit Ihrer
Partnerin innerhalb einer Stunde einstudieren können. S. 42
 

9. Experimente mit
einem Medium:
Hier werden Kunst­stücke beschrieben, bei
denen Sie nicht als Zauberkünstler, sondern als ein medial ver­anlagter Mensch
auftreten, der mit der „Geisterwelt“ in Kontakt steht. 24 Effekte und
Routinen (u.a. „Das Geisterkabinett“) zur Vor­führung im Freundes-
und Partykreis und auf der Bühne. S. 34
 

10. Mentaleffekte
mit Karten:
Ein Spezialwerk über „Kartenzauberei in
der Mentalma­gie“, d.h. über Karten­kunststücke, die den Eindruck vermit­teln,
daß sie aufgrund „übersinnlicher Wahrnehmungen“ zu­stande kommen.
Insge­samt werden 19 Effekte beschrieben, viele von schier un­glaublicher
Wirkung. S. 32
 

11. Fragen und
deren Beantwortung:
Hier geht es um das sogenannte
„Cold Reading“, d.h. wie man Fragen der Zu­schauer auf möglichst um­fangreiche
und wirkungsvolle Weise beantwor­ten kann. Das ist der Stoff, der einen Erik
Jan Hanussen, einen Dunninger und Kreskin be­rühmt mach­ten. S. 28
 

12. Zeitungs- und
Reklameexperimente:
Hier ler­nen Sie, wie man mit
Auftritten möglichst viel Geld verdienen kann, das Marketing, die Auf­traggeber,
wie man die öffentlichen Me­dien dazu bringt, über einen zu berichten,
Sensations­tricks etc. S. 26
 

13. Vortrag und
Präsentation:
Hier geht es um die beiden wichtigsten
Aspekte der Zau­berkunst für diejenigen, die vor allem das Publikum unter­halten
wollen. Sie erlernen die Kunst, ei­gene Vorträge zu entwerfen, welche
Kunststücke geeignet sind und vieles andere mehr. Außer­dem enthält dieses Heft
den Index für die ge­samten „13 Stufen“.

Umfang 456 Seiten, A4, zwei Teile, spiralgebunden

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,6 kg
Größe 31 × 21 × 12 cm